GMBH

Asien

Fest verbunden mit Europa und Afrika (Sinai Halbinsel), dennoch seltsam fremd, geheimnisvoll fern. Mit rund 44,6 Millionen Quadratkilometern der größte Kontinent der Erde. Ein Drittel der gesamten Landfläche. Ganz in der östlichen Hemisphäre nördlich des Äquators gelegen. Mit Ausnahme der Tschuktschen Halbinsel (Ostsibirien) jenseits der Datumsgrenze und der südöstlichsten Inseln des Malaiischen Archipels (Südhalbkugel). Ein Erdteil globaler Superlativen. Bewohnt von mehr als vier Milliarden Menschen unterschiedlichster Herkunft. Ungefähr 60 Prozent der Weltbevölkerung. Geburtsstätte aller großer Weltreligionen und einiger der ältesten Hochkulturen. Gegliedert in fünf Großlandschaften mit äußerst vielgestaltiger Flora und Fauna. Von baumloser Tundra oberhalb des Polarkreises bis zu tropischen Monsungebieten (Mekongdelta), von borealen Nadelwäldern und Laubwäldern in Fernost, von Steppen, Wüsten und eisigen Hochgebirgen (Himalaya), von Savannen und Trockenwäldern bis zum schwül warmen Dschungel. Ein unvergleichliches Kaleidoskop der Natur. Raue Küsten. Strände, die verlockender nicht sein können. Mächtige Ströme, Lebensadern und Wasserwege zugleich. Eine Tierwelt, die sich in ihrer Fülle und Gegensätzlichkeit beinahe jeder Aufzählung entzieht. Ob Schneeleoparden, Geparden, Tiger, Löwen, Elefanten, Bären, Antilopen, Wildkamele, Affen, Wale oder Delphine, ob Stelzvögel, Ruderfüßer, Greife, Papageien, Spechte oder prächtige Nashornvögel. Es ist nur eine schwache Andeutung dessen, was Asien wirklich aufzuweisen hat. Majestätische Naturräume, einzigartige Wildnisse, geschichtsträchtige Stätten und kulturelle Schätze. Wie immer die Beschreibungen auch ausfallen mögen, Asien hält intensive und authentische Erlebnisse bereit. Reiseziele, die oftmals einzigartig sind.

 
Auf ein Wort

Länderauswahl



 
 
Gelbes Gold

Schmackhafte Knolle. Sie gehört zur Familie der Ingwergewächse und stammt aus Südostasien. Die stark färbende Gelbwurz (Kurkuma) wird vor allem bei Lebensmitteln, in Currypulver, Senf, Margarine, Wurst, Joghurt, Backwaren, Speiseeis oder Kaugummi benutzt. In Südostasien findet das leicht bitter schmeckende, leuchtend gelbe Gewürz eher als frisch geriebene Knolle, in Indien meist nur getrocknet Verwendung. Seit jeher auch zum Färben von Textilien, Leder oder Holz eingesetzt, gehört der Wurzelextrakt (Curcumin) in der ayurvedischen und traditionellen chinesischen Medizin zu den wichtigsten Heilpflanzen. Entzündungshemmende, entkrampfende und verdauungsfördernde Effekte sind lange bekannt. Neuerdings ist der Wirkstoff sogar als Therapeutikum bei Leukämie und Alzheimer im Gespräch. Wirklich eine besondere Pflanze. Nicht nur der Farbkraft wegen. Ein Original aus der Wundertüte Asiens.

Seitenanfang